Ja, der DYMO LabelWriter ist ebenso verwendbar wie Produkte anderer Hersteller. Rufen Sie die Medienkartei auf. Klicken Sie auf das Druckersymbol, um in den Reportgenerator zu gelangen und schalten Sie von <Listen> auf <Etiketten> um. Klicken Sie auf <Neu>; es erscheint der Projekt-Assistent.  Mit <Weiter> kommen Sie zur Druckerauswahl. Wählen Sie hier den LabelWriter und stellen Sie <Querformat> ein. Stellen Sie das gewünschte bzw. im Drucker befindliche Format ein, z.B. 99010. Klicken Sie dreimal auf “Weiter” und dann auf <Fertig>. Geben Sie als Titelzeile den Namen Ihrer Bücherei ein; verwenden Sie den Doppelklick, um das jeweilige Element editieren zu können. Den vom Assistenten angelegten Datenbereich löschen Sie am besten. Dann klicken Sie auf das Barcode-Symbol, ziehen einen Rahmen auf und wählen <Code39>. Dann wählen Sie das Symbol <Formatierter Text> und ziehen auch damit einen Rahmen auf. Als Inhalt wählen Sie <Variable> und schreiben “MNUMMER”. Formatieren Sie alles nach Ihrem Geschmack. Nun speichern Sie das Ganze z.B. unter dem Namen dymo99010.lbl mit entsprechendem Kommentar im Beschreibungsfeld.
Wenn Sie nun ein einzelnes Etikett zu drucken haben, klicken Sie auf das Barcode-Symbol und wählen die soeben erstellte Druckvorlage aus. Wenn Sie für mehrere Datensätze ein Etikett drucken wollen, setzen Sie zunächst einen Filter oder markieren Sie in der Tabellenansicht die betreffenden Datensätze. Wählen Sie dann im Kontextmenü <markierte drucken>.