Bei mir klappt das Einscannen von Bücheretiketten mit dem Scanner wunderbar, jetzt bin ich aber auf zwei Ausnahmen gestoßen:
Bei diesen zwei Büchern zeigte der Scanner keinerlei Reaktion beim Abtasten des Barcodes auf den Bücheretiketten, auch nicht bei wiederholten Versuchen. Die Etiketten waren wie alle anderen in die Bücher eingeklebt. Erst als ich auf die Idee kam, die Etiketten auf dem Kopf stehend zu scannen, erkannte der Scanner die Bücher – und zwar richtig! Woran könnte das liegen?

Hier sind mehrere Ursachen möglich:

Wenn Sie die Barcodeetiketten mit einem Schutzstreifen versehen haben, kann es vorkommen, dass der Strichcode unter dem Einfluss des Weichmachers im Kleber etwas an Kontur verliert und gewissermaßen zerfließt.

Eine weitere Ursache könnte darin liegen, dass der Etikettenbogen beim Drucken schräg eingezogen worden ist und manche Barcodes dadurch ganz minimal abgeschnitten werden.

Oft hilft es, wenn man den Barcode dann “kopfüber” scannt.